Rufen Sie uns an: (+49) 331 23 70 78 32
Corona Virus in Deutschland

CORONA FÄLLE WELTWEIT. WIE GEHT ES WEITER?

Yoga Klassen oder Online Yoga zu Zeiten von Corona

 

Frage zweier Yogis an AVASATA

Lieber Juri,

das sind wahrlich turbulente Zeiten – wer hätte mit so etwas gerechnet!! Nun müssen wir alle schnell umdenken und neue Arbeitsalternativen entwickeln, um am Ball zu bleiben. Home-Yoga könnte uns da das Home-Office sicher erträglicher machen! Was denkst du dir, wie es in der nächsten Zeit mit uns (unseren Verträgen) weitergehen soll? Bitte gib uns eine kurze Rückmeldung. Alles Gute, bleibt gesund und so gut es geht gelassen.

Uli & Monika

 

 

Antwort von Juri Dischinger (AVASATA)

 

Liebe Monika, lieber Ulli,

vielen Dank für Eure Email. Ja, da sagst Ihr was Wahres.

Ich bereite gerade, heute ist Dienstag, der 31.3.2020, ein Online Portal vor. In der letzten Woche habe ich schon eine einstündige Yoga Klasse geschnitten und vertont und versuche sie gerade auf You Tube hochzuladen. Die Server sind total überlastet. Ich hatte schon einmal ein Video hochgeladen. Das hatte 2 Stunden gedauert.

Jetzt läuft das Hochladen schon den dritten Tag. Resultat: 45% hochgeladen! Also kann es noch drei Tage dauern, bis es Online ist. Habt also bitte Geduld. Ich habe vor, auch kleinere 20 Minuten Yoga Klassen zu filmen. Die sind dann schneller hochgeladen.

Ein Wunsch von mir: Last Euch bitte von der ganzen Sache nicht verrückt machen. Warum das alles so aufgebauscht wird, hat meiner Meinung nach einen anderen Hintergrund. Vielleicht möchte die Regierung etwas durchsetzen, wozu sie viele ängstliche, desorientierte Menschen braucht. Bargeldabschaffung? Ist ja total unhygienisch… (Nur Vermutungen meinerseits.)

Das Traurige ist: Corona-Infizierte werden in den Köpfen der Menschen mit Erkrankten gleichgesetzt. Jeder hat Angst. Aber es ist „nur“ ein Virus. Die meisten sind, meiner Meinung nach, nicht am Virus gestorben, sondern hatten Vorerkrankungen. Von Pandemie zu sprechen halte ich für unglaublich übertrieben.

Ich versuche einmal mit meinem gesunden Menschenverstand und den offiziellen Zahlen von wikipedia,  https://www.worldometers.info/de/ und der Berliner Morgenpost https://interaktiv.morgenpost.de/corona-virus-karte-infektionen-deutschland-weltweit/ nachzurechnen. Es gibt 7,75 Milliarden Menschen auf der Welt. Täglich sterben “normalerweise” 130.000 Menschen auf der Welt. Bis heute sind knapp 850.000 Menschen an Corona infiziert, NICHT ERKRANKT, sondern infiziert. Das sind 0,085 % der Weltbevölkerung. Bis heute sind an Corona knapp 41.000 Menschen gestorben. Viele von diesen Menschen werden vermutlich Vorerkrankungen gehabt haben. Wenn sie positiv auf Corona getestet worden sind, bedeutet dies noch lange nicht, dass sie auch an Corona erkrankt sind.

Ende Dezember wurde Corona das erste Mal entdeckt. Das ist jetzt gut 3 Monate her. In diesen 3 Monaten sind mit oder ohne Krankheit weltweit wieviel Menschen gestorben? Ich rechne einmal nach: 3 Monate x 30 Tage x 130.000 Tote pro Tag weltweit = 11.700.000 Tote weltweit in 3 Monaten. In Worten: ELFMILLIONEN SIEBENHUNDERTTAUSEND in 3 Monaten.

Dann sind 41.000 Corona Tote 0,35% der normalen Sterberate.

So erschreckend und traurig diese Zahl auch ist, hierbei von einer Pandemie zu sprechen, Milliarden Menschen weltweit nicht arbeiten gehen zu lassen und die Existenz von etwa 4 Millionen Selbständige in Deutschland wegen dieser oben genannten Zahlen aufs Spiel zu setzen, halte ich für absolut überzogen, unnötig und mit Verlaub unverantwortlich. Meine Grundrechte werden grundlos drastisch beschnitten.

Und nun? Die Mieten der Selbständigen laufen weiter. Ich darf einmalig für die Zeit der Coroba-Krise Unterstützung bei der ILB beantragen. Dort geht man davon aus, das die Einschränkungen des öffentlichen Lebens etwa drei Monate dauern werden. Für diese Zeit habe ich 15123€ beantragt. Nun wurde mir aber sofort gesagt, dass das Limit für mich als Selbständiger ohne Angestellte 5000€ ist. Ich habe Fixkosten für das AVASATA Studio von 5041€ pro Monat, ohne Lebenshaltungskosten. Meine Reserven, die ich mir in 2 Jahren angespart habe, reichen noch einen Monat länger. Dann liegt auf der Hand, das ich in 3 Monaten Insolvenz beantragen kann. Die Fitness Center und das Firmen Yoga, von denen ich vor der Corana-Krise Honorare erhalten habe, sind geschlossen. Dort habe die Hälfte meiner Fixkosten erarbeitet. Auch dieser Posten fiel von heute auf morgen weg.

Ich weiss nicht, wie das weiter gehen soll. Ganz zu schweigen davon, was meine Frau Sibylla in ihrer Naturmode Boutique Natur exclusiv gerade durchmacht. Sie hat fast die ganze Frühjahr/Sommer Kollektion schon im Laden zu hängen und hat nun sechs Wochen Zeit die Rechnungen ihrer Lieferanten von 60.000€ zu bezahlen. Wo soll das Geld herkommen, wenn sie ihre Boutique nicht öffnen darf. Wie soll sie mit ebenfalls 5000€ ILB Unterstützung ihre Rechnungen bezahlen. Sie hat die ganze letzte Woche durch geweint. Auch ich bin völlig neben der Spur, was ich von mir sonst nicht kenne…

Wenn ich keine Yoga Klassen als Gruppenveranstaltungen in Corona-Zeiten mehr durchführen darf, muss ich mich auf Einzelstunden und Massagen spezialisieren. Das ist auf Grund des Gesundheitsberufes erlaubt. Ich darf andern Menschen helfen. Auch alle  Physiotherapeuten „dürfen“ noch weiter arbeiten.

Ich bedaure sehr, das viele Menschen durch diese ganze „offizielle“  Nachrichten-Maschinerie so unsäglich ängstlich gemacht werden. Es haben gleich 12 Klienten in den letzten 3 Wochen ihre Massage, ihre private Yoga Klasse oder Ihre Dosha Beratung abgesagt. Nur 3 Klienten haben sich getraut, trotz der „akuten gefährlichen Ansteckungsgefahr“, ihre Massage oder ihren Privat Yoga Termin wahrzunehmen. Allesamt Yoga praktizierende.

Ich denke, es ist gut, wenn wir uns mit Corona anstecken, falls wir keine, den Körper stark belastenden Vorerkrankungen haben und keine starken Medikamente nehmen müssen. Hat man diese Vorerkrankungen dann sollte man natürlich besser zu Hause bleiben. Aber alle anderen Menschen ohne ernste Vorerkrankungen werden dann schnell Antikörper gegen Corona entwickeln, so, wie es ja bei jeder Virusinfektion seit Jahrzehnten ist und dann immun dagegen werden.

 

VIDEO

Schaut Euch bitte unvoreingenommen diesen Offenen Brief an Frau Merkel #WahrheitCorona zur Corona-Krise von Prof. Sucharit Bhakdi an. Ich habe ihn auf meinem YouTube Kanal hochgeladen. Gebt bitte unter dem Video dazu einen Daumen hoch und teilt das Video! Animiert Eure Mitmenschen, den gesunden Menschenverstand einzuschalten. Bittet die Regierungsbehörden diese unerträglichen Beschränkungen sofort aufzuheben. Bleibt besonnen und macht täglich Yoga!

Also, was können wir ausser Online Yoga noch tun?

Das was ich jetzt vorschlage, ist nicht meine Art. Jedesmal, wenn ich von einem anderen Menschen etwas bekomme, gebe ich auch etwas dafür. Aber jetzt würde ich Euch bitten, für die nächsten drei Monate Euren AVASATA Yoga Studio Mitgliedsbeitrag weiter zu zahlen, obwohl ihr nicht zum Yoga kommen könnt. Das würde mir helfen, wenigstens die Miete zu bezahlen. Ich versuche, so viel wie möglich noch Yoga Videos zu produzieren und online zu stellen. Vielleicht will der eine oder andere auch einen Gutschein erwerben, den er dann später einlöst.

Habt ihr noch weitere Ideen? Schreibt mir bitte in die Kommentare! 

Ich bin immer für Euch da!

 

 

 

Mit lieben Grüßen
von Juri. 

 

 

 

14 Kommentare

  1. Petra Kästner

    Lieber Juri,

    dein Video war sehr gut und abwechslungsreich.

    Nichtsdestotrotz finde ich es schade, dass du keine weiteren Möglichkeiten genutzt hast, deine zahlende Kundschaft weiter am Ball zu halten, z. B. mit einer Live-Yogaklasse. Ich habe nun meine Zahlung für Mai schon eingestellt.

    Alles Gute für dich und Gesundheit
    Herzlichst Petra

    Antworten
    • Juri Dischinger

      Liebe Petra,

      vielen Dank für Deine Email.

      Ich habe es gestern erst geschafft, meinen Zoom Account zum Laufen zu bringen. Ich brauchte einen neuen Rooter, um das WLAN Signal so zu verstärken, dass es im ganzen Yoga Studio nutzbar ist. Da alle Elektronik zur Zeit Geschäfte geschlossen sind, hat das Gerät auch 2 Wochen gebraucht, um bei mir mit der Post anzukommen.

      Ab Dienstag starte ich dann mit den AVASATA HOME YOGA LIVE Kursen starten, schicke dann aber noch einmal eine Email an Euch alle.

      Mit lieben Grüßen
      von Juri.

      Antworten
  2. Anke Kowalkowski

    Lieber Juri,

    auch wenn ich eher neu bei dir bin, werde ich mein Abbo weiter bei dir laufen lassen. Ich habe das Video probiert, ist mir aber als “Wieder-Anfängerin” zu schnell, ich mache dann eben langsam. Kannst du noch kürzere Einheiten ins Netz stellen oder ist das zu aufwändig? Ich kann auch auf andere Angebote ausweichen, gibt ja viel in dieser Hinsicht bei Youtube.

    Viel Kraft und Optimismus in dieser Zeit wünscht dir und deiner Familie Anke

    Antworten
    • Juri Dischinger

      Liebe Anke,

      vielen Dank für Deinen Kommentar. Mache es Dir etwas leichter mit folgenden Tipps. Lasse im zweiten Teil mit den Stand Yoga Posen einfach den kleinen Sonnengruss nach jeder Stand Yoga Pose weg. Atme im Stand tief ein und aus und warte so lange, bis ich die nächste Yoga Pose vorstelle.

      Ja, ich habe auch ein paar kleinere Sequenzen geplant. Die neueste zehnminütige Yoga Sequenz “START IN DEN TAG” habe ich gestern online gestellt. Probiere es einmal aus und schreibe hier noch einmal einen Kommentar, wie Du sie findest.

      Liebe Grüsse von Juri

      Antworten
  3. Carla Jasper

    Guten Morgen lieber Juri,

    es hat etwas gedauert, bis ich Deinen Film gefunden habe, aber so ist das eben, wenn das Internet kein Hobby ist und ich mich manchmal “blond” anstelle. Dein Film ist echt gelungen und für mich eine gute Möglichkeit, nach ” Anweisung” zu üben. Also herzlichen Dank, dass Du Dich der Mühe unterzogen hast.
    Ich hoffe sehr, dass es Dir und Deiner Familie gut geht und Ihr diese Zeit in erster Linie gesund, aber auch ohne Existenznot übersteht. Ich freue mich auf ein Wiedersehen und wünsche schon mal frohe Ostern.

    Herzliche Grüße

    Carla Jasper

    Antworten
    • Juri Dischinger

      Liebe Carla,

      das freut mich sehr, das Du mit dem ASHTANGA YOGA VIDEO zu Hause trainierst.
      Ich werde auch noch weitere Videos drehen und bald AVASATA HOME YOGA LIVE Klassen anbieten.

      Liebe Grüsse von Juri

      Antworten
  4. Anne Fallis

    Lieber Juri,

    Ich werde mein Yoga-Abo bei Dir auf jeden Fall weiterlaufen lassen, auch wenn diese eigenartige Krise noch länger dauert. Halte durch!

    Lieben Gruß Anne.

    Antworten
    • Juri Dischinger

      Liebe Anne,

      vielen Dank an Dich, dass Du das AVASATA und mich in der Corona Krise finanziell unterstützen willst. Ich weiss das sehr zu schätzen!

      Viel Gesundheit für Dich und Deine Lieben
      wünscht Dir Juri

      Antworten
  5. Philipp

    Noch eine Stimme der Vernunft!

    https://www.zeit.de/gesellschaft/2020-03/gerd-gigerenzer-risiko-forschung-coronavirus-pandemie

    Ich hege die Hoffnung, dass die Vernunft siegt.

    Die Anzahl der Tests in Deutschland wird kontinuierlich erhöht. Hoffentlich! Die Anzahl der infizierten verlangsamt sich hingegen. Und wie gesagt: wir sind ständig mit irgendetwas infiziert. Machen wir uns doch nichts vor!

    Ich freue mich über die vielen älteren Menschen auf der Straße und im Supermarkt, die sich keine Angst machen lassen.

    Und ich danke Dir, Juri, dass du uns auch in diesen Zeiten weiter nach Kräften begleitest.

    Herzlichst,
    Philipp

    Antworten
    • Juri Dischinger

      Lieber Philipp,

      danke für den Video Link. Genau wie der Psychologe Gerd Gigerenzer, der Direktor des Harding-Zentrums für Risikokompetenz der Uni Potsdam, es sagt: “Ich habe weniger Angst, durch das Coronavirus ums Leben zu kommen als durch die ganz alltäglichen Gefahren.”, so ist es. Es ist nur eine Gefahr unter vielen.

      Alles Liebe von Juri

      Antworten
  6. Richard Neururer

    Lieber Juri,

    Du schreibst uns von der Seele. Danke auch für den Youtube von Prof. Bhakdi, wir haben es schon geteilt.

    Die Bundesregierung hatte als Teil der Corona-Hilfsgesetze entsprechende Anpassungen beschlossen. Diese sehen vor, dass das Kündigungsrecht bei ausbleibender Mietzahlung für die Dauer von zwei Jahren ausgesetzt wird. Miete, die in den nächsten drei Monaten nicht gezahlt wird, muss erst bis zum 30.09.2022 nachgeleistet sein. Voraussetzung ist, dass der Mieter als Folge der Corona-Maßnahmen nicht zahlen kann. Dieses Recht gilt sowohl für Gewerbemieten als auch für die private Miete zuhause.

    Bezüglich online-yoga, schau Dir mal das Programm zoom.us an, funktioniert super Treffen bis 40 Minuten sind kostenlos, längere kosten im Monat 14,-€ . Ich bin auch grad dran ab Montag online anzubieten

    Wir fühlen mit Dir und Sybilla

    Laßt uns in Verbindung bleiben, das Beste für Euch
    Herzlichst Richard und Claudia

    Antworten
  7. Elli

    Lieber Juri,
    Deine Worte sprechen mir aus dem Herzen!
    Ich wünsche euch ganz viel Kraft in dieser Zeit.

    Liebe Grüße
    Elli aus den Ladys First

    Antworten
    • Juri Dischinger

      Liebe Elli,

      vielen Dank für Deinen Kommentar. Hoffentlich bis bald im Lady´s First. Ich hab gerade mein erstes Yoga Video hochgeladen. Willst Du es einmal ausprobieren, einen Daumen hoch geben und meinen You Tube Kanal abonieren? Hier ist der Link dorthin: AVASATA YOGA VIDEO

      Liebe Grüsse von Juri

      Antworten

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.